đź’ť Willkommen Auf meinem BLOG!

Du findest hier allerlei Geschichten aus meinem Leben und natürlich ganz viel kreative Ideen. Ich wünsche Dir viel Spaß beim Stöbern und Entdecken.

Newsletter nicht erhalten? – Das kannst Du tun
Veröffentlicht am 6. Februar 2023| Alexandra Grape
Kategorien: News & Infos

Ich habe schon geraume Zeit keinen Newsletter mehr versandt, so dass es für Euch ein bisschen schwer ist, einzuschätzen, ob dieser Beitrag für Euch geschrieben ist. Wenn Ihr in der Vergangenheit schon einmal einen Newsletter von mir bekommen habt, dann könnt Ihr Euch jetzt entspannt zurücklehnen. Oder aber Ihr schaut mal, ob Ihr bei Eurem e-Mail-Konto noch ein paar Dinge optimieren könnt.

Ihr könnt Euch fĂĽr meinen Newsletter auf zwei Arten anmelden – einmal ist aber völlig ausreichend.

Entweder nutzt Ihr das Anmeldeformular auf der Startseite dieser Homepage. Dann werdet Ihr automatisiert zur Empfängerliste hinzugefügt.

Oder aber Ihr wählt mich im Onlines-Sop von Stampin’ Up! aus Demonstrator aus und hinterlegt in den Einstellungen Eures Kunden-Accounts die Option, dass ich Euch ĂĽber Neuigkeiten informieren darf. In diesem Falle bekomme ich eine e-mail udn trage Euch manuell in die Empfängerliste ein.

Wenn Ihr auf die Bilder dieses Beitrags klickt, öffnen sich diese ins Großformat und Ihr könnt Details erkennen.

Sowohl bei der manuellen Ergänzung der Empfängerliste als auch bei der PrĂĽfung der Zustellstatistiken versendeter Newsletter ist mir aufgefallen, dass ein Teil der Empfänger – vorwiegend T-Online-Nutzer – mit einem sog. Bounce belegt werden bzw. sind.

Bei einem Bounce lehnt der e-mail-Provider des Empfängers den Empfang des Newsletters ab und gibt diesen zurück. Das Ergebnis ist, dass die betroffenen Nutzer meine Newsletter nicht bekommen, sie noch nicht einmal in ihrem SPAM-Ordner finden.

Das ist sowohl fĂĽr die betroffenen Nutzer unschön, weil sie keine Informationen von mir bekommen, als auch fĂĽr mich nicht optimal, denn ich zahle fĂĽr “tote” Empfängeradressen.

Also habe ich mich mit dem Anbieter, ĂĽber den ich meine Newsletter erstelle und versende, in Verbindung gesetzt, um den Grund dieser Bounces in Erfahrung zu bringen und zu ergrĂĽnden, ob ich etwas dagegen unternehmen kann.

Das Ergebnis ist, dass es nicht an mir und dem von mir genutzten Anbieter liegt, sondern Ihr tätig werden und gewisse Einstellungen in Eurem e-mail-Account vornehmen müsst.

Es ist an Euch, tätig zu werden!

Es ist nicht aussichtlos. Ich zeige Euch gern, was Ihr unternehmen könnt, damit die Newsletter Euch zukünftig erreichen.

Ich zeige Euch, wie.

1. Newsletter abbestellen statt als SPAM oder JUNK einzustufen

Statt unerwünschte Newsletter als Spam zu markieren, bestellt diese Newsletter lieber ab. Dazu findet ihr in jedem Newsletter (das ist Vorschrift) am Ende einen Link, über den Ihr Euch von dem Newsletter abmelden könnt.

Ich biete Euch diese Möglichkeit aber auch unter dem eingangs erwähnten Formular zur Anmeldung fĂĽr den Newsletter an. Aktiviert dafĂĽr vor dem Senden des Formuars einfach den Button “Abmelden” (standardmäßig ist “Anmelden” aktivert). Dies gilt im Ăśbrigen unabhängig davon, welchen Weg Ihr fĂĽr die ursprĂĽngliche Anmeldung (Formular oder Stampin’ Up! Kunden-Account) gewählt habt.

Wenn Ihr zu häufig e-mails eines Absenders als Spam oder Junk-Mail einstuft, entwickelt Euer Provider einen Algorhitmus und weist irgendwann jede e-mail dieses Anbieters zurück.

2. Daten des Newsletter-Versenders als Kontakt anlegen

Wenn Ihr den Absender/Ersteller des erwĂĽnschten Newsletters – in diesem Falle mich – als Kontakt anlegt, erkennt Euer Provider, dass Ihr mit dem Absender bereits in Kontakt steht.

Ich zeige Euch die Tipps hier jeweils am Beispiel eines T-Online-Accounts. Für andere e-mail-Provider gibt es sicher ähnliche Einstellungen und Möglichkeiten.

3. Spamschutz-Filter-Einstellungen

Als ich diesen Beitrag für Euch geplant habe, ist mir beim Anlegen eines eigenen e-mail-Accounts bei T-Online aufgefallen, dass standardmäßig alle Newsletter als Spam deklariert und SOFORT abgewiesen werden. Ihr seht Newsletter also noch nicht einmal im Spam-Ordner.

Ich empfehle Euch an dieser Stelle die Einstellung In den Ordner “Spam” verschieben.

4. Spamschutz-Filter-Regel

Wenn Ihr jetzt nicht jedes Mal meine Newsletter aus dem SPAM-Ordner fischen möchtet, erstellt in einem weiteren Schritt noch eine Spamschutz-Filter-Regel, in dem Ihr Eurem Provider aufgebt, das alle e-mails mit meiner Absenderadresse direkt im Posteingangs-Ordner verschoben werden.

Das hat zur Folge, dass meine Newsletter nur nicht mehr gleich abgelehnt werden, sondern auch nicht mehr im Spam sondern gleich dort landen, wo sie hingehören.

4. Spamschutz-Filter-Regel in Outlook

Wenn Ihr Eure e-mails mit einem separaten Programm wie z.B. Outlook verwaltet, dann könnt Ihr auch dort entsprechende Spamschutz-Filter-Regeln anlegen.

5. Anmeldung mit einer anderen e-mail-Adresse

Habt Ihr eventuell noch eine weitere e-mail-Adresse? Dann meldet Euch doch noch einmal mit dieser Adresse an, vielleicht ist der andere Provider weniger streng in seinen Spamschutz-Einstellungen.

Wenn Ihr all diese Einstellungen vorgenommen habt, sollte dem Empfang meiner Newsletter nichts mehr entgegenstehen.

Um dies für Euch zu überprüfen, werde ich nach dem nächsten Newsletterversand (Stand 06.02.2022) eine Meldung auf allen meinen Social-Media-Kanälen (YouTube, Facebook, Blog, Instagram) veröffentlichen, damit ihr abgleichen könnt, ob Euch dieser erreicht hat. Sollte es dann noch immer nicht funktionieren, müsstet Ihr Euch gegebenenfalls mit Eurem e-Mail-Provider in Verbindung setzen. Vorab können wir aber gerne auch abgleichen, ob Ihr in der Empfängerliste aufgeführt und ggf. noch immer mit einem Bounce behaftet seid.

Gebt mir gerne ein Feedback per e-mail, wenn Euch diese Tipps geholfen haben und der Newsletter-Empfang jetzt funktioniert.

An dieser Stelle auch noch ein Dankeschön an Joe von Irenes Bastelzimmer für den gedanklichen Anstoß, diese Informationen für Euch zusammen zu tragen.

Viele GrĂĽĂźe aus Hamburg!

PS:
Ich habe aufgrund erhöhter Spamaktivitäten die Kommentarfunktion komplett gesperrt. Das tut mir sehr Leid, denn ich habe mich immer sehr über Eure Kommentare gefreut. Habt an dieser Stelle noch einmal vielen lieben Dank dafür!

Katalog anfordern oder abbestellen (KLICK)
Sammelbestellung fĂĽr Selbstabholer immer am 10. eines Monats
Einsteigen und bis zu 25% sparen – gleich Starterpaket zusammenstellen und Online-Antrag ausfüllen


Alle Informationen im Videoformat mit einem Klick auf das Bild.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.

This website uses cookies. By continuing to use this site, you accept our use of cookies.